AKG Acoustics Microphone WMS 400 user manual

User manual for the device AKG Acoustics Microphone WMS 400

Device: AKG Acoustics Microphone WMS 400
Size: 1,65 MB
Date of adding : 2013-09-09 18:36:24
Number of pages: 104
Print the manual

Download

How to use this site?

Our goal is to provide you with a quick access to the content of the user manual for AKG Acoustics Microphone WMS 400. Using the online preview, you can quickly view the contents and go to the page where you will find the solution to your problem with AKG Acoustics Microphone WMS 400.

For your convenience

If looking through the AKG Acoustics Microphone WMS 400 user manual directly on this website is not convenient for you, there are two possible solutions:

  • Full Screen Viewing - to easily view the user manual (without downloading it to your computer), you can use full-screen viewing mode. To start viewing the user manualAKG Acoustics Microphone WMS 400 on full screen, use the buttonFullscreen.
  • Downloading to your computer - You can also download the user manual AKG Acoustics Microphone WMS 400 to your computer and keep it in your files. However, if you do not want to take up too much of your disk space, you can always download it in the future from ManualsBase.
AKG Acoustics Microphone WMS 400 user manual
Advertisement
« Page 1 of 104 »
Advertisement
Print version

Many people prefer to read the documents not on the screen, but in the printed version. The option to print the manual has also been provided, and you can use it by clicking the link above - Print the manual. You do not have to print the entire manual AKG Acoustics Microphone WMS 400 but the selected pages only. paper.

Summaries

Below you will find previews of the content of the user manuals presented on the following pages to AKG Acoustics Microphone WMS 400. If you want to quickly view the content of pages found on the following pages of the manual, you can use them.

Abstracts of contents
Summary of the content on the page No. 1

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:37 Uhr Seite 1
WMS 400
wireless microphone system
Bedienungsanleitung (V 1.10) . . . . . . . . . S. 2
Bitte vor Inbetriebnahme des Gerätes lesen!
User Manual (V 1.10). . . . . . . . . . . . . . . p. 18
Please read the manual before using the equipment!
Mode d’emploi (V 1.10) . . . . . . . . . . . . . p. 34
Veuillez lire cette notice avant d’utiliser le système!
Istruzioni per l’uso (V 1.10) . . . . . . . . . . p. 50
Prima di utilizzare l’apparecchio, leggere il

Summary of the content on the page No. 2

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:37 Uhr Seite ii WMS 400 SR 400 Fig. 1 11 a         Fig. 2 11 13 12 14 11 10 15 Fig. 8     Fig. 9     ii WMS 400 V 1.10

Summary of the content on the page No. 3

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite iii WMS 400 PT 400 Fig. 4 Fig. 12 1a 1b 30   29 25 2  19 26 17 3 18 4 27 22 29 20 31 5 6 28   7 Fig. 5 / PT 400 1a 1b 1c    23    iii WMS 400 V 1.10

Summary of the content on the page No. 4

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite iv WMS 400 HT 400 Fig. 3 Fig. 5 / HT 400 1 1a 16  2 17 1b 18  23 20 3 19 1c 24  4 21 2 5   22 3 6  iv WMS 400 V 1.10

Summary of the content on the page No. 5

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite v Fig. 6 AC         B D   Fig. 7    A BC          D     v WMS 400 V 1.10

Summary of the content on the page No. 6

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite vi Fig. 10 Fig. 11 ≈10cm ≈10cm Fig. 13 Fig.14 Fig. 15 Fig. 16 Fig. 17 1a 1b 1a 1b     vi WMS 400 V 1.10

Summary of the content on the page No. 7

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite vii vii WMS 400 V 1.10

Summary of the content on the page No. 8

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 2 Inhaltsverzeichnis Wichtiger Hinweis! Fig. 1 - 17. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ii - vi Die interne Firmware des Systems WMS 40 wird ständig verbessert, 1 Sicherheit und Umwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 um Kundenanforderungen optimal 1.1 Sicherheit. . . . . . . . . . . .

Summary of the content on the page No. 9

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 3 1 Sicherheit und Umwelt 9. Verlegen Sie zur Vermeidung von Störungen bzw. Einstreuungen sämtliche Leitungen, speziell die der Mikrofoneingänge, getrennt von Starkstromleitungen und Netzleitungen. Bei Verlegung in Schächten oder Kabelkanälen achten Sie darauf, die Übertragungsleitungen in einem separaten Kanal unterzubringen. 10.Reinigen Sie das Gerät nur mit einem feuchten, aber nicht nassen Tuch. Ziehen Sie unbedingt das Netzkabel des Netzgeräts

Summary of the content on the page No. 10

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 4 2 Beschreibung 2.4 WMS 400 Das drahtlose Mikrofonsystem WMS 400 besteht aus dem stationären Diversity-Empfänger SR 400, den Handsendern HT 400/C mit Mikrofonkopf C 900 und HT 400/D mit Mikrofonkopf D 880 sowie dem Taschensender PT 400. Empfänger und Sender arbeiten in einer Schaltbandbreite von max. 30 MHz (pro Frequenzset) im UHF-Trägerfrequenzbereich von 650 MHz bis 863 MHz. Innerhalb dieser Schalt- bandbreite können Sie die Empfangsfrequenz au

Summary of the content on the page No. 11

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 5 2 Beschreibung 14 Ausgangspegel-Umschalter: Schiebeschalter zum Anpassen des Ausgangspegels der BALANCED- Buchse an die Eingangsempfindlichkeit des angeschlossenen Geräts. Der Umschalter hat zwei Stellungen: 0 und -30 dB. Der Ausgangspegelregler (8) erlaubt eine zusätzliche Abschwächung des Ausgangspegel auf bis zu -60 dB. Der Pegel des UNBALANCED-Ausgangs ist nicht einstellbar. 15 Typenschild mit dem zur Verfügung stehenden Trägerfrequenzbereich

Summary of the content on the page No. 12

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 6 3 Inbetriebnahme 3.2 Empfänger positionieren Reflexionen des Sendersignals an Metallteilen, Wänden, Decken, etc. oder Abschattungen durch menschliche Körper können das direkte Sendersignal schwächen bzw. auslöschen. Stellen Sie den Empfänger bzw. die abgesetzten Antennen daher wie folgt auf: 1. Positionieren Sie den Empfänger/die Antennen immer in der Nähe des Aktionsbereiches (Bühne), ach- ten Sie jedoch auf einen Mindestabstand zwischen Sender

Summary of the content on the page No. 13

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 7 3 Inbetriebnahme Wenn der Sender nicht eingeschaltet ist oder der Empfänger aus anderen Gründen (z.B. Abschattungen) kein HF-Signal empfängt, leuchtet die rote RF MUTE-LED auf und wird der Audio-Ausgang stumm geschaltet. Wenn ein HF-Signal empfangen wird, leuchtet die grüne RF OK-LED, zeigt der HF-Balken die Feld- stärke des Empfangssignals an der aktiven Antenne an und die Diversity-LEDs zeigen an, welche Antenne gerade aktiv ist. Der Audio-Balk

Summary of the content on the page No. 14

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 8 3 Inbetriebnahme 3.8.2 Frequenz einstellen "AT 3.0 02" "750.000" (Preset-Menü) FREQ FREQ MHz >NAME< Wählen Sie mit und das gewünsch- ">AT<" te Preset. >GROUP< Wählen Sie mit und die gewünsch- ">3.0<" te Frequenzgruppe. >CHANNEL< Wählen Sie mit und die gewünsch- ">01<" te Frequenz als Subkanal der gewählten Frequenzgruppe. SAVE >Y<: speichern SAVE >Y< SAVE >N< SAVE >N<: nicht speichern >FREQ< >FREQ< >PRG IR< Preset IR Diagramm 4: Manuel

Summary of the content on the page No. 15

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 9 3 Inbetriebnahme In diesem Menü können Sie den be- 3.8.4 Empfängernamen ändern NAME stehenden Namen des Empfängers Hinweis: "DIANE" ändern. Wenn Sie den Empfänger noch nicht benannt oder den Namen gelöscht haben, wird dieses Menü nicht ange- NAME zeigt. Sie können jedoch im Menü ">DI

Summary of the content on the page No. 16

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 10 3 Inbetriebnahme 3.9.2 Eingangsempfindlichkeit 1. Schalten Sie den Empfänger ein. >TXGAIN< des Handsenders 2. Stellen Sie den ON-MUTE/PRG- OFF-Schalter (19) des Senders auf "OFF". Die Kontroll-LED (20) erlischt. 3. Stellen Sie den ON-MUTE/PRG- TXG >HI< TXG >LO< OFF-Schalter (19) auf "MUTE/PRG". Das Display zeigt abwechselnd die momentan eingestellte Frequenz und "Prg IR" an. Die Kontroll-LED (20) >PRG IR< bleibt dunkel. IR 4. Siehe Diagramm 7. 5

Summary of the content on the page No. 17

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 11 3 Inbetriebnahme REHEAR RHSL >EXIT< >START< Schreiten Sie den Bereich ab, in dem RHSL RHSL Sie den Sender einsetzen werden. RECORD Bis zu 6 Dropouts werden aufgezeich- RHSL net. Sie können die Aufzeichnung jederzeit abbrechen, indem Sie kurz drücken. "D1 124" MIN RF OVFL D1: Aufzeichnung beendet, Dropout Nr. RHSL RHSL RHSL 1 wird angezeigt. MIN RF: Aufzeichnung beendet, kein Dropout gefunden. Das Display zeigt den minimalen gemessene HF-Pegel

Summary of the content on the page No. 18

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 12 3 Inbetriebnahme 3.11 Mehrkanalanlagen 1. Achten Sie darauf, jeden Sendekanal (Sender + Empfänger) auf eine eigene Frequenz einzustellen. 2. Um möglichst rasch und einfach intermodulationsfreie Frequenzen zu finden, empfehlen wir, die Frequenzen im Auto Channel-Menü innerhalb desselben Presets und derselben Frequenzgruppe aus- zuwählen. Hinweis: Ist der Empfang auf einer der Frequenzen gestört, suchen Sie mittels Auto Channel Setup (siehe Kapite

Summary of the content on the page No. 19

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 13 4 Betriebshinweise Im Untermenü "NAME" können Sie dem 4.1.3 Sonderfunktionen EXTRA Empfänger einen Namen geben, wenn • NAME X-TRA vorher noch kein Name gespeichert war. >NAME< X-TRA NAME Wählen Sie mit und das erste >_< Zeichen. NAME Wählen Sie mit und das zweite "B>_<" Zeichen usw. ... NAME ... bis zum sechsten Zeichen. ">BEN_ _ _<" SAVE >Y<: speichern SAVE >Y< SAVE >N< >DELETE< SAVE >N<: nicht speichern >X-TRA< >X-TRA< >X-TRA< >DELETE<: lö

Summary of the content on the page No. 20

WMS 400 final_5.0 18.05.2005 12:38 Uhr Seite 14 4 Betriebshinweise • INFO Im Untermenü INFO können Sie verschiedene Informationen über Ihren Empfänger abrufen. EXTRA X-TRA >NAME< >STATUS< >SQL< >INFO< >EXIT< X-TRA X-TRA X-TRA X-TRA X-TRA "V 1.1" "B 4--.50" "PV 1.0" EXIT "V 1.1": Firmware-Version X-TRA X-TRA X-TRA X-TRA "B 4--.50": Frequenzband "PV 1.0": Preset-Version EXTRA Diagramm 14: Informationen über X-TRA den Empfänger abrufen. 4.2 Handsender HT 400 1. Stellen Sie den ON-MUTE/PRG-OFF-Sc


Similar user manuals
# User manual Category Download
1 AKG Acoustics Microphone C 451 B Microphone 25
2 AKG Acoustics Microphone 420 Microphone 102
3 AKG Acoustics Microphone C2000B Microphone 25
4 AKG Acoustics Microphone C 4000B 2820Z0001 Microphone 35
5 AKG Acoustics 3700S Microphone 13